INNERE RUHE FINDEN: WARUM ES UNS SO SCHWER FÄLLT
10. Januar 2021
Insbesondere in einer Zeit von Lockdowns und dem Auf-uns-selbst-Zurückgeworfen-Seins ist der Weg in die innere Ruhe ziemlich herausfordernd. Wie du es lernen kannst und warum es echt nicht einfach ist, liest du hier.

27. Oktober 2020
Als einfühlsame:r Erwachsene:r - insbesondere im Bildungssektor - solltest du dich dringend mit der Welt junger Menschen auseinander setzen, damit du niemals vergisst, wie es ist und war, ein:e Teenager:in zu sein!

01. September 2020
Warum unser Bildungssystem eigentlich eine gute Vorlage für eine Black Mirror Folge wäre und was es mit strukturellem Rassismus und der Gender Debatte gemeinsam hat. Über „German angst“, die amerikanische Ellenbogenmentalität und warum man sich vielleicht (nochmal) „Die Tribute von Panem“ anschauen sollte.

16. Juni 2020
Meines Erachtens nach ist der Lerneffekt von Zombieapokalypsen bisher vollkommen unterschätzt und unthematisiert. Die Corona Krise hat mich zu diesem längst überfälligen Artikel inspiriert.

05. März 2020
Es ist unheimlich schwer, Grenzen zu erkennen und zu setzen, wenn ihre Definition so undeutlich ist. Was genau ist Übergriffigkeit, wo begegnet sie uns und wie kannst du dich davor schützen? Ein Erklärungsversuch.

01. März 2020
Man findet überall, wie man seelische und emotionale Blockaden löst - aber wie es sich anfühlt, findet man nirgends. Ich probiere, es in Worte zu fassen.

24. Dezember 2019
2019 ist vorbei, ein neues Jahrzehnt bricht an. Hier sind einige Gedanken zum Jahreswechsel.

04. Dezember 2019
14 Dinge, die Puzzlen uns übers Leben lehren kann. Also - wann startest du dein nächstes Puzzle?

02. Dezember 2019
Irgendwie ist das Leben doch wie ein Computerspiel. Ich habe jedenfalls einige interessante Gemeinsamkeiten gefunden - vom Freischalten der Levels über Cheats, Endgegner und Superpowers.

21. November 2019
Loslassen ist echt schwer. Ich probiere mich an so etwas wie einer ganz unverbindlichen Gebrauchsanweisung und versuche, dir bei der Visualisierung von emotionalem Gepäck zu helfen.

Kommentare: 2
  • #2

    p6majo (Freitag, 10 Januar 2020 20:46)

    Hallo Annika,

    ich lese Deine Soulkanguruh-Sprünge sehr gern. Oft dreht es sich ja um das Thema Liebe. Deshalb würde ich an dieser Stelle gern eine provokante These in den Raum stellen. Ich bin kein Philosoph und habe auch keinen fundierten Hintergrund für meine These. Es sind einfach nur Gedanken und Du kannst den Kommentar jederzeit wieder entfernen (hoffe ich).

    Was ist Liebe?
    Kurz: Es gibt zwei Säulen der Liebe, alles darüber hinaus ist eine gesellschaftliche, moralische und romantische Überhöhung bzw. Glorifizierung.

    1. Säule: Die sexuelle Anziehung zwischen zwei Menschen, getriggert durch Schemata, biochemische Botenstoffe und eventuell Verhaltensmuster, die es uns ermöglichen sollen, einen möglichst geeigneten Paarungspartner zu finden.
    2. Säule: "kin selection" --- kurz: das durch Evolution selektierte Verhaltensmuster, sich um Kinder und nahe Verwandte bis hin zu Selbstaufgabe zu kümmern und zu sorgen.

    Beide Säulen sind bei den meisten Tierarten auf der Welt zu finden und meiner Meinung nach die Essenz von all dem, was wir als Liebe bezeichnen. Alles andere ist der Versuch, uns Menschen zu etwas Besonderem zu machen (was wir meiner Meinung nach aber nicht sind), oder aber ein moralischer Überbau oder netter formuliert, allgemein akzeptierte Wertvorstellungen, um unser Handeln in gesellschaftlich-konforme Bahnen zu lenken. Allerdings sind diese Wertvorstellungen nicht immer mit den Säulen 1. und 2. vereinbar, was die Ursache für das meiste "Liebesleid" auf dieser Welt sein könnte.

  • #1

    Teale (Sonntag, 22 September 2019 02:53)

    You're a legend Annika. Love your words and the pictures used.